„Dieses Projekt hat es in sich“, sagt Jens Richter. Vor den Toren Wiens ist es vorbei mit der gern beschriebenen österreichischen Gemütlichkeit. Denn Richter leitet den Neubau der Heiligenstädter Hangbrücke. Ein Herkulesjob auf, unter und neben der Brücke, der oft unorthodoxe Lösungen erfordert. Denn die Brücke ist eingepfercht mit minimalen Abständen zwischen Bundesstraße und Eisenbahn. Wir haben ihn einen Tag begleitet.